Ort: FREIRAUM Stuttgart, Schulungsraum: Heusteigstr. 72

 

240.- €, zzgl. MwSt. - für Kunden mit Vectorworks Service Select

365.- €, zzgl. MwSt. - für Kunden ohne Vectorworks Service Select

 

Die nächsten Schulungstermine mit Cinema 4D:

 

- Grundkurs: Freitag, 06.10.2017, 14:00-20:15 Uhr

- Aufbaukurs: Montag, 09.10.2017, 14:00-20:15 Uhr

 

Grundkurs: Cinema 4D

 

Der zweiteilige Einführungskurs „Architekturvisualisierung mit Cinema 4D“ richtet sich speziell an Architektinnen und Architekten, die sich für das dreidimensionale Visualisieren von Räumen und Gebäuden mit Cinema 4D interessieren. Im Grundkurs werden wir uns zunächst mit dem Interface und grundlegenden Programmfunktionen zur Erstellung von 3D-Szenen vertraut machen.

 

 

Aufbaukurs: Architekturvisualisierung mit Cinema 4D

 

Im zweiten Teil lernen wir den Arbeitsablauf bei einer Architekturvisualisierung kennen und gehen alle erforderlichen Schritte anhand eines Beispielprojekts durch. Zusätzlich gibt es zahlreiche Hinweise aus der Praxis, unter anderem zum maßstäblichen Datei-Import, zur effizienten Strukturierung der Szene sowie erste Grundlagen zu Texturierung und Beleuchtung des Projekts.

 

 

Cinema 4D Workshop: Beleuchtung und Rendering (nur als Individualschulung buchbar)

 

Professionelle Visualisierungen bestechen nicht nur durch Realismus, sondern auch durch besonders atmosphärische Beleuchtung. In diesem technisch-gestalterischen Workshop werden wir uns daher speziell der Beleuchtung von Aussen- und Innenräumen widmen. Zunächst analysieren wir dazu reale Lichtsituationen, um anschließend in unserer 3D-Szene Lichtquellen zu platzieren und harmonisch aufeinander abzustimmen. Des Weiteren lernen wir, wie man durch geeignete Render-Einstellungen viel Rechenzeit einspart und den Realismus durch Lichtberechnungen wie Global Illumination und Ambient Occlusion erhöht.

 

 

Cinema 4D Workshop: Oberflächen und Texturen (nur als Individualschulung buchbar)

 

Um die Haptik architektonischer Entwürfe auf die 3D-Visualisierung zu übertragen, sind glaubwürdige Materialdarstellungen unerlässlich. In diesem Workshop dreht sich daher alles um den Einsatz von Texturen und Materialien. Zur Übung erstellen wir sogenannte Shader, um unsere Szene um Farben, Reflexionen und Strukturen zu bereichern. Dabei wird auch auf Neuerungen in Cinema 4Ds Materialsystem wie dem Reflektivitätskanal eingegangen.

Beispiel: (Konstatin Magnus Lucke)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 


Cinema-Seminare als Individualschulungen, nach Absprache.